Serrurier Marseille E-books > German 11 > Download e-book for iPad: Börsenautomatisierung: Effizienzpotentiale und by Christine Bortenlänger

Download e-book for iPad: Börsenautomatisierung: Effizienzpotentiale und by Christine Bortenlänger

By Christine Bortenlänger

ISBN-10: 332299371X

ISBN-13: 9783322993717

ISBN-10: 3824463733

ISBN-13: 9783824463732

Die zunehmende Automatisierung der Börsen hat weltweit eine Diskussion um die Effizienz alternativer Handelsstrukturen in Gang gesetzt. Eine Betrachtung der existierenden Vielfalt von Börsen ergibt, daß sich noch keine ideale Organisationsform herausbilden und durchsetzen konnte. Auf der foundation einer foreign ausgerichteten empirischen Studie untersucht Christine Bortenlänger die Auswirkungen des Einsatzes von Informationstechnologie an den bedeutendsten Handelsplätzen. Auf den gewonnenen Erkenntnissen aufbauend stellt die Autorin eine effiziente Organisationsstruktur für den Wertpapierhandel vor und zeigt, warum unter Umständen trotz der Automatisierungspotentiale die traditionellen Handelsstrukturen beibehalten werden könnten.

Show description

Read Online or Download Börsenautomatisierung: Effizienzpotentiale und Durchsetzbarkeit PDF

Similar german_11 books

Read e-book online Technisierung des Alltags: Ein handlungstheoretischer PDF

Dr. phil. Leonhard Hennen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung des Deutschen Bundestages.

Download e-book for iPad: Der Leasing-Vertrag: Wesen u. Inhalt von Leasing-Verträgen by Hans-Friedrich ˜vonœ Ploetz

Im Laufe der letzten vier Jahre sind in Deutschland eine Reihe von Leasing­ Gesellschaften gegründet worden; sie haben zunehmend an Bedeutung ge­ wonnen. Tages-und Fachpresse haben über ihre Tätigkeit ausführlich berichtet. Mit besonderem - oft kritischem - Interesse hat sich die betriebswirtschaft­ liche Fachliteratur des Leasing-Verfahrens angenommen.

Strategische Anreizsysteme: Gestaltungsoptionen im Rahmen by Philipp Guthof PDF

Die Messung, Beurteilung und Honorierung der Leistung von Führungskräften ist zu einem wichtigen tool der strategischen Unternehmungsführung geworden. Dieses Buch zeigt Gestaltungsoptionen des Anreizsystems.

Read e-book online „Ich bin Waldorflehrer“: Einstellungen, Erfahrungen, PDF

​Die AutorInnen ermitteln Arbeitsbedingungen, Arbeitszufriedenheit sowie verschiedene Aspekte der beruflichen Belastung von WaldorflehrerInnen und deren Bewältigung sowohl vor dem Hintergrund allgemeiner Schulsystembedingungen als auch waldorfspezifischer Besonderheiten (z. B. kollegiale Schulführung, pädagogischer Ethos).

Extra info for Börsenautomatisierung: Effizienzpotentiale und Durchsetzbarkeit

Example text

Mikrostruktur· ~ theorie ................. ...... , ••• • • • MARKT ••• •• Anbieler eines deri valiven Finanzinstrumenles achfrager eines derivativen Finanzinslrumenle • • Handc lsplallform Abb. 3-1: TheoreIische Grundlage Eine Fokussierung auf die Interaktionen der Marktteilnehmer und die jeweiligen HandeIsprozesse erfolgt - gleichsam in einem zweiten Analyseschritt . auf der Grundlage einer marktspezifischen Koordinationstheorie, der Marktprozeßtheorie. Bei Anwendung dieser Theorie bieten sich zwei alternative Vorgehensweisen: Einerseits besteht die Möglichkeit, \0 11 Neben der Transaktionskostentheorie bietet sich auch die Principal-Agent Theorie als Untersuchungsinstrumentarium an.

Vgl. Werner (1992), S. 17. Vgl. March/Siman (1977), S. 41 ff. Vgl. Scheffrahn (1992), S. 155. Die Phasen können auch als Funktionen des Marktes bezeichnet werden, als Initiierungs-, als Orderroutings-. als Abschluß- und als Abwicklungsfunktion, so daß sich abgeleitet aus den jeweiligen Funktionen die Anforderungen ergeben, die ein Handelsystem zu erfüllen hat. Vgl. Scheffrahn (1992), S. 155. Clearing und Settlement bedeuten Abrechnung und Erfüllung. 2 Information und Kommunikation im Handelsprozeß Der vorausgehende Abschnitt beschreibt, daß in allen Handelsphasen Informationen zwischen verschiedenen Handelsbeteiligten fließen.

Abb. B. die Deutsche Terminbörse in Frankfurt oder der außerbörsliche Swapmarkt, und es wurden Regelungen vertraglicher und nicht- 21 22 Vgl. Picot/DietI (1990), S. 183 und Kieser (1995), S. 208 f. Vgl. Picot (1991), S. 149. Zum Konzept der schwachen Auslese vgl. Simon (1983), S. 69. Effizienz von Handelsprozessen 37 vertraglicher (Usancen, soziale Nonnen) Art installiert. 23 Neue Organisationsstrukturen gingen häufig aus einem transaktionskostengetriebenen Wettbewerb hervor. K-Technik mi t I&:K -Technik Komplexiiätsgrad der Finanzinstrumente Abb.

Download PDF sample

Börsenautomatisierung: Effizienzpotentiale und Durchsetzbarkeit by Christine Bortenlänger


by Daniel
4.0

Rated 4.27 of 5 – based on 3 votes