Serrurier Marseille E-books > German 8 > New PDF release: Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog

New PDF release: Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog

By Werner Buselmaier

ISBN-10: 3540576754

ISBN-13: 9783540576754

ISBN-10: 3662060892

ISBN-13: 9783662060896

Die Neuauflage dieses seit 20 Jahren beraus erfolgreichen Lehrbuchs garantiert eine optimale Pr fungsvorbereitung. Mit gro er Sorgfalt hat der Autor in einem sich rasch entwickelnden Gebiet den textual content berarbeitet und Inhalte und Gliederung des Lehrbuches auf den Gegenstandskatalog abgestimmt. Besonderer Wert wurde auf das didaktische Konzept gelegt: Der leicht verst ndliche textual content, in dem die wichtigsten Stichworte optisch hervorgehoben sind, wird durch Merks tze zu besonders wichtigen Wissensinhalten erg nzt. Eine Vielzahl von images und informativen Schemazeichnungen erleichtern das Verst ndnis. Zahlreiche in shape von Repetitorien gestaltete bersichten und ein umfassendes Glossar erm glichen strukturiertes Lernen.

Show description

Read Online or Download Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog PDF

Best german_8 books

Das TV-Duell in Baden-Württemberg 2011: Inhalte, by Marko Bachl, Frank Brettschneider, Simon Ottler PDF

TV-Debatten gehören zu den wichtigsten Ereignissen in modernen Medienwahlkämpfen. Nicht nur vor Bundestagswahlen, auch vor Landtagswahlen haben sich TV-Duelle zwischen den Spitzenkandidaten etabliert und erreichen zahlreiche Wählerinnen und Wähler. Während TV-Duelle vor Bundestagswahlen häufig untersucht werden, existieren bislang keine umfassenden Analysen von TV-Duellen vor Landtagswahlen.

Download PDF by Uwe Köster: Kristallisation und Entmischung amorpher

Die Definition amorpher Festkorper erfolgt meist durch eine Be schreibung dessen, was once sie nicht sind: im Gegensatz zu kristalli nen Festkorpern besteht in amorphen Festkorpern keine raumliche periodische Anordnung der Atome. Als amorph wird eine Substanz bezeichnet, wenn ihr Elektronenbeugungsdiagramm nur einige weni ge, sehr diffuse Ringe aufweist, und die dazugehorige Atomvertei lungsfunktion (RDF) sich eindeutig von der einer feinkristallinen Probe des gleichen Stoffes unterscheidet.

Download e-book for iPad: Flexible Investitions- und Finanzierungspolitik by Norbert Joss Axmann

Das Buch soll allen, auch mittleren und kleineren Industriebetrieben bei gleichzeitiger Klarung der betreffenden Tatbestande Mittel an die Hand geben, die unternehmerische Investitions-und Finanzierungs politik, besser, d. h. erfolgreicher und wirtschaftlicher zu gestalten. Im Rahmen einer Zusammenschau von Rentabilitat und Liquiditat, die als verschiedenartige, aber gleichwertige Hauptdeterminanten einer sinnvollen betT'ieblichen Investitions-und Finanzierungspolitik bzw.

Additional resources for Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog

Sample text

Damit war der Beweis für die DNA als Träger der genetischen Information geliefert. Außer Desoxyribonukleinsäure kann auch Ribonukleinsäure (RNA) als Träger der genetischen Information dienen. So enthalten viele pflanzen- und tierpathogene Viren keine DNA, sondern ausschließlich RNA. Nukleinsäuren sind Moleküle mit Molekulargewichten in der Größenordnung von Millionen. Durch Nukleinsäure spaltende Enzyme (Nukleasen) lassen sich diese Makromoleküle in Untereinheiten spalten, deren Molekulargewicht etwa 350 beträgt.

Rozcmri . 12 Zentriolen Zentriolen (Abb. 24) finden sich in jeder Zelle, wobei die Anzahl verschieden sein kann. Es sind Hohlzylinder mit offenen Enden, deren Wand aus 9 Trip1eus von Mikrotubuli zusammengesetzt ist. Sie bestehen aus globulären Proteinen. Zentriolen können aus fein fibrillärem Protein, das vom endoplasmatischen Retikulum geliefert wird, dem sog. Tubulin, in einem relativ komplizierten, noch nicht in allen Einzelheiten aufgeklärten Prozeß Tochterzentriolen bilden. In tierischen Zellen kommen daher gewöhnlich Zentriolen paarweise vor.

17). Das endoplasmatische Retikulum besitzt eine Reihe verschiedener Aufgaben: • Es grenzt eigene Stoffwechselräume im Zytoplasma ab, indem es das Zellinnere unterteilt (Kompartimentierung). • Es dient dem intrazellulären Stofftransport als Kanalsystem (Kanalisierung). • Es nimmt Aufgaben als Membrandepot zum Aufbau neuer Membranen wahr, und • es schafft durch eine Oberflächenvergrößerung günstige Bedingungen für enzymatische Reaktionen (Stoffwechsel). Das endoplasmatische Retikulum darf man sich jedoch nicht als festes, unveränderbares Gefüge vorstellen, sondern es ist in ständigem Umbau begriffen.

Download PDF sample

Biologie für Mediziner: Begleittext zum Gegenstandskatalog by Werner Buselmaier


by William
4.0

Rated 4.68 of 5 – based on 45 votes