Serrurier Marseille E-books > German 11 > Download e-book for kindle: Bauphysik: Problemstellungen, Aufgaben und Lösungen by Klaus W. Usemann, Horst Gralle

Download e-book for kindle: Bauphysik: Problemstellungen, Aufgaben und Lösungen by Klaus W. Usemann, Horst Gralle

By Klaus W. Usemann, Horst Gralle

ISBN-10: 3322994899

ISBN-13: 9783322994899

ISBN-10: 3834816337

ISBN-13: 9783834816337

Das Buch enthält über three hundred gelöste und detailliert ausgearbeitete Aufgaben aller Schwierigkeitsgrade
aus der Bauphysik und ihren Anwendungen in der Bau- und Gebäudetechnik nach den derzeit gültigen Vorschriften. Es ist in Studium und Praxis unentbehrlich für Architekten und Bauingenieure, eignet sich
hervorragend zur Prüfungsvorbereitung, für das Selbststudium und bildet ein hilfreiches Kompendium zum Weiterlernen und Auffrischen von Kenntnissen. Jeder Themenbereich, Wärme-, Feuchte- und Schallschutz, Heiz- und Kühllast, Formänderungen, enthält in komprimierter shape die Grundlagen zur Bearbeitung des Stoffgebietes, die Berechnungsformeln, Berechnungsverfahren und Berechnungshilfen mit vielen Abbildungen, Diagrammen und Tabellen.

Show description

Read Online or Download Bauphysik: Problemstellungen, Aufgaben und Lösungen PDF

Best german_11 books

Technisierung des Alltags: Ein handlungstheoretischer - download pdf or read online

Dr. phil. Leonhard Hennen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung des Deutschen Bundestages.

Der Leasing-Vertrag: Wesen u. Inhalt von Leasing-Verträgen by Hans-Friedrich ˜vonœ Ploetz PDF

Im Laufe der letzten vier Jahre sind in Deutschland eine Reihe von Leasing­ Gesellschaften gegründet worden; sie haben zunehmend an Bedeutung ge­ wonnen. Tages-und Fachpresse haben über ihre Tätigkeit ausführlich berichtet. Mit besonderem - oft kritischem - Interesse hat sich die betriebswirtschaft­ liche Fachliteratur des Leasing-Verfahrens angenommen.

Get Strategische Anreizsysteme: Gestaltungsoptionen im Rahmen PDF

Die Messung, Beurteilung und Honorierung der Leistung von Führungskräften ist zu einem wichtigen device der strategischen Unternehmungsführung geworden. Dieses Buch zeigt Gestaltungsoptionen des Anreizsystems.

Dirk Randoll (auth.), Dirk Randoll (eds.)'s „Ich bin Waldorflehrer“: Einstellungen, Erfahrungen, PDF

​Die AutorInnen ermitteln Arbeitsbedingungen, Arbeitszufriedenheit sowie verschiedene Aspekte der beruflichen Belastung von WaldorflehrerInnen und deren Bewältigung sowohl vor dem Hintergrund allgemeiner Schulsystembedingungen als auch waldorfspezifischer Besonderheiten (z. B. kollegiale Schulführung, pädagogischer Ethos).

Additional resources for Bauphysik: Problemstellungen, Aufgaben und Lösungen

Sample text

Ra = 0,08 m2 ·KJW bei bewegten Luftschichten), welcher somit keinen EinfluB auf den WarmedurchlaBwiderstand ausObt. = 244 Welche Arten der WarmeObertragung treten in einer senkrecht angeordneten und hinreichend ruhenden Luftschicht auf? h. wie verandert sich mit Zunahme der Luftschichtdicke der WarmedurchlaBwiderstand? Die Zusammenhange sind skizzenhaft in einem Diagramm darzustellen. Losung Rechenwerte fOr die WarmedurchlaBwiderstande hinreichend ruhender Luftschichten in Abhangigkeit von der Luftschichtdicke sind in DIN 4108-4 und DIN 4701-2 angegeben.

A. ' " ... e in em! A = 2, 10 W/(m·K) ;' Fensterelement: Isolierglas, Rahmenmaterialgruppe RG 2,1 nach DIN 4108-4 mit Luftzwischenraum LZR 10 mm. Losung Konstruktiv besteht die Fassadenkonstruktion aus transparenten (kF) und nichttransparenten (kw) Flachen mit einem mittleren Warmedurchgangskoeffizienten km •W +F. Gesucht ist fOr die Fensterfiache bei vorgegebener flachenmal1iger Aufteilung und bei gegebenem Warmedurchgangskoeffizienten der Fenster kF die Fensterhohe hF. Die nichttransparente Fassadenflache kw setzt sich bauphysikalisch aus einem Mittelfeld (Gefachbereich) und einer Rippen- 47 Warmeschutz (DIN 4108) konstruktion zusammen.

Ve tio, At< s s \, 3 2 1 o "I\. "- o W~ 5 rrnl leit JOg 10 A 15 s Luftsehiehtdieke s in em 67 Warmeschutz (DIN 4108) Nach dem Bild ist aus dem Abfall des reinen Warmeleitungsanteils A und dem gleichzeitigen Anwachsen des Konvektionsanteils AK bei konstantem AS auf einen Kleinstwert fOr Aaquiv bzw. fOr s zu schlieBen. Das Optimum liegt dann bei einer senkrechten Luftschicht bei etwa s ~ 5 cm Schichtdicke mit ~ ~ 0,18 m2 . K1W. GroBe zusammenhangende Luftraume haben infolge der Luftbewegung nur einen geringen WarmedurchlaBwiderstand.

Download PDF sample

Bauphysik: Problemstellungen, Aufgaben und Lösungen by Klaus W. Usemann, Horst Gralle


by Ronald
4.1

Rated 4.07 of 5 – based on 32 votes